Arm trotz Arbeit – muss das sein?

Antworten von Mag. Dr. Helmut P. Gaisbauer, Lektor am Fachbereich Politikwissenschaft und Soziologie der Universität Salzburg, Researcher am Zentrum für Ethik und Armutsforschung

Immer mehr Menschen können von ihrem EInkommen nicht leben. Die menschliche Arbeitskraft ist immer weniger wert – besonders die Arbeit von Frauen. Wenn dann noch eine Ehe geschieden wird oder eine Partnerschaft zerbricht, befinden sich Frauen ganz schnell an der Armutsgrenze.

Weiterlesen

Mir bleibt immer weniger Geld zum Leben. Warum?

Text von Gabriele Heinisch-Hosek, Bundesministerin
für Frauen und Öffentlichen Dienst

Sie haben das sicher auch schon bemerkt: alles wird teurer. Ständig wird uns versichert, dass das nicht so ist. Alles Einbildung also? Was Wahres ist schon dran, an der gefühlten Inflation, die mit der tatsächlichen meist nicht übereinstimmt. Was die Politik unternimmt, damit wir auskommen mit dem Einkommen, lesen Sie hier.

Weiterlesen

Geld oder Leben?

Text von Drin Margit Schratzenstaller, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung, Wien

Das mit dem Geld ist so eine Sache. Frauen sind stärker von Armut betroffen als Männer, alleinerziehende Mütter noch mehr. Ursache dafür ist einerseits die geringere Entlohnung der Frauen, andererseits haben Berufsunterbrechnungen und Betreuungspflichten großen Anteil daran.

Weiterlesen