#2 Arbeit in Österreich

211015abschneiden_arbeit

Das wirkt sich vor allem negativ für die Frauen aus: auf die Einkommen und später auf die Pension. Maßnahmen, die dieses Ungleichgewicht beseitigen würden, gäbe es (lt. OECD 2015), hier einige Beispiele:

– Ausbau der Kinderbetreuungseinrichtungen
– mehr Väterbeteiligung während der Elternzeit
– Abschaffung der langen Varianten des Kindergeldes
– mehr Information für Jugendliche zu den Auswirkungen von Berufs- und Studienwahl
– Verbesserung der Vereinbarkeit von Seiten der Unternehmen

Und auch ökonomische Vorteile bringt eine Modernisierung der Geschlechterrollen.

Wenn mehr Chancengleichheit und Gleichberechtigung allen mehr bringt, worauf warten wir noch?

Ein Gedanke zu „#2 Arbeit in Österreich

  1. Die Lösungen die seitens der Politik in Österreich angeboten werden, sind teils strittig und widersprechen jeder Logik. Ausserdem muss man schon sehen, dass sie zeitweise sehr doppelmorali g sind!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.