Vater werden ist nicht schwer

Antworten von Maga Drin Stephanie Posch LLB oec., Frauenbeauftragte, AK Salzburg

Ein beliebtes Rollenspiel im Kindergarten. Die klare Verteilung der Aufgaben – Väter gehen arbeiten, Mütter versorgen die Kinder – setzt sich fort bis zur Familiengründung im Erwachsenenalter. Doch der Plan mit den fix verteilten Rollen geht heute nicht mehr so richtig auf.

Weiterlesen

Reine Frauensache?

Antworten von Mag. Dr. Helmut P. Gaisbauer, Lektor am Fachbereich Politikwissenschaft und Soziologie der Universität Salzburg, Researcher am Zentrum für Ethik und Armutsforschung

Nett, geduldig, rücksichtsvoll, hilfsbereit, fürsorglich und mitfühlend: so sollen wir sein – wurde uns Frauen als Mädchen oft gesagt. Und jetzt ist plötzlich alles anders? Wir sollen fordern, was uns zusteht, auch mal laut sein, an uns denken … Doch wie, bitte, soll das denn gehen?

Weiterlesen

Arm trotz Arbeit – muss das sein?

Antworten von Mag. Dr. Helmut P. Gaisbauer, Lektor am Fachbereich Politikwissenschaft und Soziologie der Universität Salzburg, Researcher am Zentrum für Ethik und Armutsforschung

Immer mehr Menschen können von ihrem EInkommen nicht leben. Die menschliche Arbeitskraft ist immer weniger wert – besonders die Arbeit von Frauen. Wenn dann noch eine Ehe geschieden wird oder eine Partnerschaft zerbricht, befinden sich Frauen ganz schnell an der Armutsgrenze.

Weiterlesen

Arbeiten bis zum Umfallen?

Antworten von Mag. Dr. Helmut P. Gaisbauer, Lektor am Fachbereich Politikwissenschaft und Soziologie der Universität Salzburg, Researcher am Zentrum für Ethik und Armutsforschung

Zunehmend mehr Menschen macht die Arbeit krank. Immer mehr Arbeit muss in immer weniger Zeit erledigt werden, die Zahl der psychischen Erkrankungen steigt stetig. Gute Arbeit kann entscheidend dazu beitragen, dass Schaffenskraft wie auch Gesundheit der Menschen erhalten bleiben.

Weiterlesen

Endlich Neues wagen

Antworten von Mag. Dr. Helmut P. Gaisbauer, Lektor am Fachbereich Politikwissenschaft und Soziologie der Universität Salzburg, Researcher am Zentrum für Ethik und Armutsforschung

Gemeinsam sind wir stark. Nämlich dann, wenn wir Frauen gemeinsam mit den Männern unsere Kräfte bündeln, uns zusammentun und gemeinsam dafür eintreten, dass sich Grundlegendes zu unseren Gunsten ändert: z. B. angemessene Entlohung oder bedarfsgerechte Kinderbetreuung.

Weiterlesen

Lohnt sich Leistung überhaupt?

Antworten von Gabi Proschofski, ÖGB Frauensekretärin, Salzburg

Warum wird reine Denkarbeit höher bewertet als körperliche Arbeit? Warum ist die Arbeit eines Mechanikers mehr wert als jene der Kindergärtnerin? Diese ungerechte Bewertung von Arbeit sollte endlich beendet werden. – Das würde Frauen und Männern gleichermaßen zugute kommen.

Weiterlesen

30 Stunden sind genug

Antworten von Gabi Proschofski, ÖGB Frauensekretärin, Salzburg

Eine neue Arbeitskultur braucht das Land: Denn viele Menschen haben keine Freude mehr an ihrer Arbeit, sind über- oder unterfordert und der Druck nimmt ständig zu. Eine Verkürzung der Wochenarbeitszeit wäre ein Schritt in die richtige Richtung.

Weiterlesen

Frauen an die Macht

Antworten von Drin Margit Schratzenstaller-Altzinger, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung, Wien

Wollen Frauen überhaupt führen? Diese Frage stellt sich. Denn obwohl Frauen allein aufgrund der besseren Bildung im Vergleich zu den Männern Führungspositionen übernehmen könnten, kommen nur wenige Frauen ganz nach oben. Warum das so ist, versuchen wir mit diesem Beitrag zu erklären.

Weiterlesen

Mir bleibt immer weniger Geld zum Leben. Warum?

Text von Gabriele Heinisch-Hosek, Bundesministerin
für Frauen und Öffentlichen Dienst

Sie haben das sicher auch schon bemerkt: alles wird teurer. Ständig wird uns versichert, dass das nicht so ist. Alles Einbildung also? Was Wahres ist schon dran, an der gefühlten Inflation, die mit der tatsächlichen meist nicht übereinstimmt. Was die Politik unternimmt, damit wir auskommen mit dem Einkommen, lesen Sie hier.

Weiterlesen